IDIOTEN WÜTEN IN FRANKFURT!

Frankfurt

Zur Eröffnung des neuen EZB-Turms gab es in Frankfurt Ausschreitungen – bereits um 8:00 Uhr morgens – noch bevor die offizielle Demo GEGEN die EZB began.

Leider gehen viele Menschen auf die Straße und sind gegen etwas, ohne zu verstehen, was gerade in der Welt abläuft und worum es zum Beispiel bei dem EZB-Programm tatsächlich geht.
Warum gibt die EZB (Hauptquatier von Washington D.C. – USA) bis September 2016 zusätzliche Gelder frei, versteht kaum jemand – und gerade bei den scheinbar aufgeklärten Menschen scheint niemand die Zusammenhänge zu begreifen – weil sich die augenscheinlichen Friedensaktivisten nicht mit dem Völkerrecht beschäftigen und einen Friedensvertrag für das Deutsche Reich für obsolet halten – (selbst der freie Jounralist Ken Jebsen – KenFM – sagt, daß ein Friedensvertrag kein Thema ist und das Geldwesen sowieso die Menschen nicht verstehen)

Im Jahr 2013 hat ein Sebastian Jannsen in einem Gerichtsverfahren vor einem Sozialgericht in Karlsruhe jedes Mal zum Protokoll den Antrag auf den Unterhalt nach dem völkerrechtlichen Vertrag den auch die USA unterzeichnet hat, der Richterin untergejubelt. Die Richterin konnte ihm zwar die Heizkosten nach den BRD-Geschäftsbedinungen versagen, aber den völkerrechtlichen Vertrag der Haager Landkriegsordnung nicht wiederlegen.

Somit begann die regelmäßige Verjährungsfrist nach den Vorschriften der Reichsgesetze, die nach wie vor in Kraft sind am 30.10.2013 zu laufen- natürlich wird die UN – die nach UN-Kaufrecht agiert, jeweils die günstigere Variante für sich in Anspruch nehmen und nach Handelsrecht die möglichst kürzere Verjährungsfrist wählen.  Somit wären es seit 2002 für die BRD – der Treunhand nach UN-Charta Artikel 73-75 dann nur drei Jahre. – Also vom Oktober 2013 bis September 2016.

Laufzeit des EZB-Programms!

Die EZB hätte auch andere Summen nennen können – 60 Milliarden – 600 Millarden – es ist nebensächlich, da Zentralbankgeld niemanden etwas kostet. Keinen Steuerzahler oder Staat einen müden Cent.

Ihr alle könnt selbst nachlesen, was im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland im Artikel 120 zu lesen ist.

(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten und die sonstigen inneren und äußeren Kriegsfolgelasten nach näherer Bestimmung von Bundesgesetzen.

Weiter im Absatz 2 finden wir folgendes:

(2) Die Einnahmen gehen auf den Bund zu demselben Zeitpunkte über, an dem der Bund die Ausgaben übernimmt.

Heißt im Klartext – sobald der Bund die Kosten für den Unterhalt nach der Haager Landkriegsordnung übernimmt, bekommt er im selben Moment auch Geld von der USA. – Damit kann die USA auch ihre Schulden abbauen, die sie seit der Gründung der FED generiert hat.

Die Schwierigkeit ist jetzt, euren Sozialämtern in euren Städten (Verwaltungen nach UN-Kaufrecht) zu verklickern, daß sie über die Sparkassen euch das Geld auszahlen können – die Sparkassen können sich das Geld wieder bei den Landesbanken holen, die Landesbanken bei der Bundesbank und die Bundesbank bekommt es von der EZB.

Ihr könnt bei euren Verwaltungen auch damit argumentieren, daß ihr als Gläubiger von dem Schuldner (die BRD – eure Stadtverwaltung) berechtigt seid, die Leistung (Unterhalt nach der Haager Landkriegsordnung) zu fordern.

Wenn ihr euch noch zusätzlich eine Gläubigeridentifiktionsnummer von der Deutschen Bundesbank besorgt, dann ist eure Argumentationskette vollständiger.

§ 241
Pflichten aus dem Schuldverhältnis

(1) Kraft des Schuldverhältnisses ist der Gläubiger berechtigt, von dem Schuldner eine Leistung zu fordern. Die Leistung kann auch in einem Unterlassen bestehen.

HLKO

Advertisements

Ein Kommentar zu “IDIOTEN WÜTEN IN FRANKFURT!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s