NEUSPRECH – GEORGE ORWELL 1984

Fast alle trotteligen Besatzungsdeutschen schimpfen mit der „Mutti“ – dabei hat sie im Wahlkampf 2006 ganz klar und deutlich gesagt, daß:

Man darf nicht sagen: Ach, das ist nicht so schlimm…
Hier ein bißchen was weggeschmissen und dort einen angerempelt, hier auf den Bürgersteig gefahren und dort in der III. Reihe geparkt.
Immer nach dem Motto: „Ist alles nicht schlimm!“
Ist alles nicht nach dem Gesetz – und wer einmal Gesetzesübertretung duldet, der kann anschließend nicht mehr begründen, warum es irgend wann schllimm wird und irgendwann nicht schlimm ist!

Das war 2006!

Dann kamen die Bundesbereinigungsgesetze:
1. Bundesbereinigungsgesetz 2006
2. Bundesbereinigungsgesetz 2007
3. Bundesbereinigungsgesetz 2010

Und nu… Wo waren die ganzen Rechtsanwälte, Steuerberater etc.
Alle – sobald sie die Zulassung von der Kammer erhalten haben, waren verpflichtet, die Bundesgesetzblätter bzw. die Steuergesetzblätter in Schriftform zu abonnieren…. Und die haben sie auch postalisch bekommen…

Abgesehen davon kann jeder im Bundesanzeiger sich alles anschauen….
http://www.bundesanzeiger.de

Wer hat sie denn gelesen?

Und jetzt werden die Bürger, die um ihr Recht kämpfen, als Ver-Rückte, Idioten, Reichbürger, NAZI’s oder sonstwas bekämpft…

TOLL!

Aber was will man von der Rechtsnachfolgerin des III. Reiches erwarten…
Ist doch alles nur noch eine Gesinnungsjustiz.

Heute verstehe ich den Satz: „Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s